Tabu-Fakten

Sollte eines dieser Tabu-Fakten in einem Anime vorkommen, dann werde ich mir diesen Anime höchstwahrscheinlich nicht angucken.
Trotzdem werde ich mir diesen Anime irgendwo, so gut wie es geht, weiter spoilern und versuchen es in den Fakten des jeweiligen Animes einzubringen

 

Das sind meine persönlichen Tabu-Fakten:

 

Altersunterschied:
Wenn der Altersunterschied größer als 5 Jahre ist.
(Außer wenn das Paar über 25 Jahre alt ist, dann kann der Alterunterschied auch etwas größer sein)

 

Liebes-Dreieck:
Wenn das Liebes-Dreieck Stark vertreten ist und es im Anime nur um das Liebes-Dreieck-Drama geht.

 

Liebes-Polygon:
Er liebt sie, sie liebt einen anderen, der liebt wiederum eine andere….
Seifenoper-Drama, ist eher langweilig für mich.

 

Harem:
Wenn es sehr Stark vertreten ist.
Alle wollen den Hauptprotagonisten, aber der ist entweder zu dumm um es zu verstehen oder ein Feigling.
Meistens ist auch sehr starke und sinnlose Fanservice enthalten.

In seltenen Fällen gewinnen ein Harem-Protagonist den Hauptprotagonisten, aber das wäre wiederum bittersüß, da die anderen Harem-Protagonisten verlieren.
Vielleicht verliert sogar der Harem-Protagonist, für den man mitgefiebert hat.
Und dann ist man am Ende doch enttäuscht.
Nein danke, ist mir leider schon zu oft passiert.
Der Tsundere gewinnt in den meisten Fällen sowieso immer.
Und ich bin nicht wirklich ein Fan von Tsunderes.
Sie können ihre Gefühle nie ausdrücken. Nervig.

 

Bleibt Paar zusammen:
Wenn das Paar sich trennt und nicht wieder zusammenkommt.
Schlimmer noch, wenn es aus Gründen geschieht, die völlig bedeutungslos sind, weil der Autor da wahrscheinlich einfach nur versucht, einen Schockmoment auszulösen.

 

NTR und/oder Vergewaltigung:
Brauche ich denke ich nicht zu erklären, hat auch meiner Meinung nach nichts in normalen Anime verloren!!

 

Tot eins Liebespartners:
Wenn man, über den ganzen Anime hinweg hofft, dass die Hauptprotagonisten zusammenkommen aber am Ende einer oder beide Hauptprotagonisten, um die sich die Beziehung dreht, stirbt.
Viel zu traurig für mein schwaches Herz.
(Außer die Hauptprotagonisten werden wiederbelebt)

 

Amnesie:
Wenn man, über den ganzen Anime hinweg hofft, dass die Hauptprotagonisten zusammenkommen aber am Ende einer oder beide Hauptprotagonisten, um die sich die Beziehung dreht, ihre Erinnerungen verlieren.
Viel zu traurig für mein schwaches Herz.
(Außer die Hauptprotagonisten bekommen die Erinnerungen wieder zurück)


Enden:

– Offenes Ende:
Wenn am Ende die Hauptprotagonisten nicht zusammenkommen und nicht erzählt wird, ob die Beziehung sich weiter entwickeln wird oder nicht.

– Bittersüßes Ende:
Wenn der Anime ein gutes Anime-Ende hat aber dafür ein böses/trauriges Romance-Ende.

– Trauriges/Böses Ende:
Wenn der Anime ein Ende hat, dass zum Beispiel dieses Fakten enthält: Amnesie, Tod eines Liebespartners oder Trennung des Paares.

 

Dies ist die Art von Anime, bei der der Autor das Anime-Ende nicht mit einem Happy End, sondern durch einem Schockmoment ausnutzt, um erfolgreich zu sein.
Das Publikum wird überrascht, und somit bekommt der Anime mehr Aufmerksamkeit.
Wow… Sowas nenne ich eher anspruchsloses Schreiben.
Aber einige Anime Fans lassen sich halt leider viel zu einfach austricksen oder haben masochistische Tendenzen.

Nur um es mal mit einem Beispiel zu verdeutlichen:
Einem Hund einen Leckerli zeigen, dann verstecken, dann wieder zeigen, es dem Hund unter die Nase halte, wieder wegnehmen, sich dann über die “dummheit” des Hundes kaputt lachen und den Leckerli hinterher doch nicht mehr geben. Irgendwann ist der Hund auch genervt und hat dann auch keine Lust mehr mit dir zu spielen.

Ja, so wie der Hund fühl ich mich dann auch, wenn der Autor mich ständig auf den Arm nehem will.
Aber ich habe aufgehört, ein “dummer” Hund zu sein.
Einige Anime nerven mich jetzt einfach nur so sehr, dass ich sie mir garnicht einmal anschaue möchte.


Das ist jetzt kein hoher Faktor, aber in einigen Fällen können auch Persönlichkeiten von Charakteren als Tabu Fakt zählen:

– Wie bereits hier im Harem Fakt schon geschrieben, bin ich kein großer Fan von Tsunderen.
(Zum Beispiel, Louise von Zero no Tsukaima. Ich konnte sie nicht mehr ertragen und gab den Anime nach der zweiten Staffel auf.)

– Weichei Charaktere, die sich im Laufe des Anime nicht weiterentwickeln und kein mutiges / erwachsenes Verhalten zeigen, sind ebenfalls ärgerlich.
(Von denen gibt es genug in Harem Anime)

– Und, wenn ein Charakter als Playboy/Flittchen zählt und das auch im Anime intensiv vorkommt, ist das für mich eher abstoßend.
Einfach ausgedrückt: Wenn das Thema Sex > Romance, dann ab in die Blacklist.

 

Ihr solltet auch wissen, dass ich nicht wirklich an Anime interessiert bin, die sich auf Yaoi/Yuri/Traps konzentrieren.

 


 

Sollte eines odere mehrere dieser Tabu-Fakten im Anime auftreten, wird dieser bei mir sofort in die Blacklist landen.

Sie sind für mich dann nur:

– Zu Düster (bezüglich NTR | Vergewaltigung)

– Voller Drama (bezüglich Age-Gap | Liebes-Dreieck | NTR | Vergewaltigung | Paar trennt sich | Tot/Amnesie eins Liebespartners)

– Zeitverschwendung und Unbefriedigend (bezüglich des Endes)

 

Wenn ich nach der Arbeit müde und gestresst nach Hause komme, würde ich mich gerne mit einem Anime aufmuntern und mich nicht in eine schlechtere Verfassung bringen.
Außerdem gibt es im Leben schon genug nervige Situationen und schlimme Überraschungen die einen deprimieren können.
Daher vermeide ich Anime, die mir sowas auch antun könnten.

 

close

Newsletter

Möchtest du über die neuesten Anime-Beiträge und Nachrichten benachrichtig werden?

 Ich würde dich gerne auf dem Laufenden halten und dir eine E-Mail zuschicken.

Hinweis:
Du wirst eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.
Sieh in deinem Posteingang oder im Spam-Ordner nach, wenn du sie nicht finden kannst.
Bitte bestätige das Abonnement, sonst wirst du keinen Newsletter erhalten!

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.